Easy Peasy Sommerstrick: Schal aus Bohemia Sport

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dieses Bild zeigt die "Rückseite" des Schals, fast vor der Vollendung - hatte ich heute morgen noch gedacht.

Aber wenn ich ihn mir so um den Hals wickel und in den Spiegel schaue, sieht er zu kurz und unfertig aus. Das heißt wohl noch mindestens ein Rechteck stricken.

Meine Inspiration war der Titelbild Schal aus dem "Für Sie" Kreativ Zusatzheft aus dem Frühling dieses Jahres.

 

Dort wird ein Lace Garn doppelt verstrickt, also hab ich mir gesagt, genau richtig für meine Outlaw Yarn Bohemia Sport. Brauch ich nicht doppelt nehmen, ist aber auch bestimmt nicht zu dick.

 

Für die Farbwahl habe ich mir das vorgegebene Schema in mehreren Variationen aufgemalt und mich dann für die Variante entschieden, das hellgrau durch dunkelgrün und das dunkelgrau durch blau zu ersetzen.

Komplett anders. Aber schön und auf jeden Fall strahlt das gelbgrün genau so wie beim Original

Ich brauchte ein Strickprojekt für die Ferien = stricken ohne Konzentration

- Zu Hause

- bei Hitze

- im Auto

- beim Fußball

- usw. usw.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Anfang ist im Auto und Hotel auf der Fahrt nach Leipzig entstanden.

Hier beim legendären Island - Wales Spiel. Da hatte ich gerade mit der 2. Hälfte des ersten Rechtecks angefangen

 

Wieder zu Hause hat Lui den Schal schnell für sich entdeckt.

Da hatte ich schon das 2. Rechteck in Arbeit, das ich, anders als die Anleitung es sagt, direkt angestrickt habe.

Um die Rechtecke zu bekommen nimmt man ja jede 2. Reihe die erste und letzte Masche doppelt.

Ich habe in den "Zunahmereihen"  die letzte Masche gestrickt und dann eine zusätzliche Masche aus der oberen Kante des vorherigen Quadrats herausgestickt und dann die Arbeit einfach gewendet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                

 

                                                                                

 

                                             Draußen unterm Baum

Und weil es mein oberstes Ziel war das Garn ausgiebig zu testen = viel davon verstricken aber trotzdem so wenig wie möglich dabei zu denken, haben sich auch einige kleine Fehler eingeschlichen.

Durch den Ansatz und Farbwechsel habe ich insgesamt  "irgendwie" 6 Maschen "verloren"....

na ja

Aber: dazu kommt, dass ich zu Anfang wieder viel lockerer gestrickt habe als später =

die geschätzte "Maschenprobe" hat nicht gestimmt. Ich hab jetzt Rechtecke, keine Quadrate...  und insgesamt nicht soooo ganz in Form.

Jetzt vertrau ich noch aufs Fäden vernähen, waschen und spannen.

Nun schon mal ein kleines Fazit.

Die Wolle ist super!

Lässt sich klasse versticken, war selbst im Schwimmbad bei 30°C nicht unangenehm zu verarbeiten. Ganz im Gegenteil, ich saß da; mit schon 1 Meter Schal auf dem Schoß und musste an die Wolle tragenden Beduinen der Wüste denken. Überhaupt nicht zu warm auf dem Schoß.

Bei der Fahrt nach Berlin hat mir das Strickzeug als Kopfkissen/Nackenstütze gedient. Wunderbar im Gesicht. Nichts von Kratzen zu spüren.

Auf dem Foto oben hatte ich den Schal nach ein paar Tagen Pause wieder aus seinem recht kleinen Strickbeutel herausgeholt, genau wie für das Foto unten, da hatte ich sogar noch ein "Ersatzknäuel" mit dabei...

Er war leicht verknittert, hat sich aber nach ein paar mal hin und her- bewegen ganz schnell wieder geglättet.

Kommentare: 0