Definition und Eigenschaften von:  "POSSUMWOLLE" = FUCHSKUSUGARN

"Possumwolle" ist die Bezeichnung für ein Garn, das immer eine Mischung aus den Haaren des Brushtail Possums = Fuchskusu

mit anderen tierischen und pflanzlichen Naturfasern ist.

Die Vielfalt an Faser-Mischungen in Kombination mit den Garn-Typen machen jede einzelne "Possumwolle" in seinen Verarbeitungs- und Trageeigenschaften individuell.  Und dies wiederum ist für Handstricker/innen genau das Erlebnis!

Umgangssprachlich wird ja gerne zu fast allem was im Knäuel erhältlich ist "Wolle" gesagt und nicht "Garn" wie es richtig wäre. Dies und auch die englische Bezeichnung "possumwool" hat wohl zu dem gebräuchlichen Namen Possumwolle geführt und damit leider zu einigen Verwirrungen. Rein fachlich und textilkennzeichnungsrechtlich ist das Wort "Possumwolle" aber falsch. Siehe 'Textilkennzeichnung'

Die Qualität

Das Fuchskusuhaar hat ganz besondere Qualitätseigenschaften und somit auch die daraus hergestellten Produkte.

Die Fuchskusu - Garne und (Strick)Waren zeichnet aus:

  • sehr hohes Wärmehaltevermögen = Isolationsfähigkeit gekoppelt mit enormer
  • Leichtigkeit
  • außergewöhnliche Hautfreundlichkeit = nicht kratzend 
  • geringe Knötchenbildung: je höher der Kusu Anteil, desto weniger Knötchen
  • eine ganz besondere Optik, die sogenannte "Halo"

  • Das Fuchskusuhaar ist eine Hohlfaser, was die hohe Isolationsfähigkeit und Leichtigkeit begründet. Damit ist es sehr Temperatur ausgleichend.
  •  Es ist glatt und dadurch außergewöhnlich hautfreundlich = nicht kratzend
  •  Die verminderte Knötchenbildung bei höherem Kusu Anteil im Garn bringt einen eindeutigen Gewinn, da die Lebensdauer des gefertigten Stücks eindeutig erhöht ist.

Die Fuchskusugarne sind auch für ihre besondere flauschige Oberfläche bekannt, im englisch Sprachigen wird gerne das Wort "Halo" dafür benutzt, was "Hof wie beim Mond", Lichthof, Aura oder Heiligenschein bedeutet. - Sagt mein Wörterbuch.

Halo oder Flaum:

WICHTIGER HINWEIS!!!   Die meisten Knäuel der Fuchskusu- Garne sehen auf dem ersten Blick ziemlich "normal" und "unscheinbar" aus.

ABER: Schon bei der Verarbeitung kommen die Fuchskusu Haare an die Garnoberfläche und: nur das erste Waschen führt dazu, dass sich das Garn richtig entfalten kann. Die Kusuhaare "stehen auf" und das Stück bekommt erst so seinen charakteristischen "Flaum" - "Flausch" "Halo", der dauerhaft schön bleibt.

Lesen Sie dazu: Pflege

 

 

 

Da die Garne aus Neuseeland kommen sind sie mit Schaf-Wolle aus Neuseeland hergestellt wenn sie Wolle enthalten (die Air Qualitäten sind ohne Wolle).

 

Die Qualitäten der Marke Zealana bestehen aus Merino Wolle, dagegen hat sich die Firma Outlaw Yarn für die Wolle des Polwarth Schafs entschieden. Und damit unterscheiden sich diese Garnqualitäten. Da die Wollqualitäten der Schafrassen sehr unterschiedlich sind hat dies  Auswirkungen auf die Verarbeitungs- und Trageeigenschaften.

 

 Auch das Alpaka der Outlaw Yarn-  und Zealana Garne kommt aus Neuseeland.

 

Ich finde es wichtig an dieser Stelle darüber zu informieren, dass das Fuchskusuhaar anders als andere Haare/Wollen gewonnen wird. Siehe "POSSUMWOLLE" Name und Herkunft