Rimu fingering doppelt genommen mit dicken Nadeln

Eine Kundin hat mich auf die Mützenanleitung  Zopfbeanie bei YouTube von Ana Kraft aufmerksam gemacht.

Ich finde sie auch total gut, besonders dass sie quer gestrickt ist und deshalb das lästige berechnen der Maschenaufnahme entfällt.

die Mütze ist mit doppeltem Faden gearbeitet. Das teste ich nun mit meinen Garnen aus.

 

Hier ist die Rimu Fingering Weight doppelt genommen und mit einer Nadel 9mm gestrickt.

Der Maschenanschlag und die Aufteilung ist nach der Anleitung Videos 43 Maschen.

 

Ich habe gar nicht erst bis zur ersten richtigen Verzopfung gestrickt, weil mir das Maschenbild bei meiner Strickart eindeutig zu locker ist.

Angeblitzt sieht man sehr deutlich wie locker die Maschen sind. Das finde ich für eine Mütze viel zu luftig, wenn sie nicht nur Zierde sein soll.

 

Die Anschlagkante sind 32cm, wobei ja deutlich zu erkennen ist, dass das Gestrick sich danach deutlich ausbreitet. Ich werde beim nächsten Versuch den Anschlag viel lockerer machen, damit später bei einer Mütze an der Verbindungsstelle keine Naht entsteht an der sie stark zusammengezogen ist.

Kommentare: 0