Anleitung und Garnwahl: Wintersaat Herrenpullover

Meine Garnwahl:

Schwarz ist Zealana Rimu in fingering weight Stärke für Nadel Nr. 3

und das Grün ist Outlawyarns Bohemia in der Stärke Sport für eigentlich Nd. 3,5 mm.

Ich habe den Pullover aber durchgehend mit Nadel 3mm gestrickt.

Man könnte den Pullover auch nur mit Outlawyarn Bohemia stricken, ich hab das Garn in Schwarz und Grün vorrätig.

 

 

 

Die Idee zum Pullover stammt aus einer alten Verena Spezial

Strick Fashion von 2015. Sie hat die Nr.: V172 und ist vlt. noch zu beziehen.


Es ist ein ganz simples Modell das den tollen Effekt durch die Garnwahl, die Streifen und die verschiedenen Strickmuster erhält.

Auf dem Foto in der Zeitschrift sieht man, dass die Ärmel sich am Ansatz etwas bauschen und das wollte ich natürlich nicht. Die Anleitung gibt auch eine leichte Armkugel an einem geraden Armausschnitt an. Das ist aus meiner Sicht sowieso Blödsinn.

Ich habe es mir deshalb noch einfacher gemacht, indem ich Vorder- und Rückenteil ganz simpel von unten rund gestrickt habe bis zu den Armausschnitten. Dann einfach Vorder- und Rückenteil getrennt und weiter gerade hoch wie der Ärmel weit sein soll. Vorne und hinten Halsausschnitt wie persönlich gewünscht und eine leichte Schulterschrägung.

Dann die Schultern zusammen genäht und die Ärmel direkt in Streifenfolge ohne weitere Abnahmen gerade herunter eingestrickt.

Die Muster von Unten nach Oben:

1. falsches Patent

2. Streifen in glatt Rechts

3. Zweifarbiges Perlmuster

4. Einfarbiges Perlmuster

 

Das Heft sagt falsches Patent; und jetzt gerade während ich hier schreibe und nochmal in die Anleitung gucke, fällt mir auf, dass ich es anders gestrickt habe als im Heft angegeben. Deshalb bin ich vlt so schnell in den Tüddel gekommen....

Das Heft macht zwei Rechts zwei Links im versetzten Wechsel.

Ich habe gestrickt:

1. R: RM, *3 re, 1 li * enden mit 1 re + RM

2. R: RM *3 re, 1 li * enden mit 1 re + RM dies gilt für Hin- und Rückreihen

Wenn man nun rund strickt ist es natürlich anders: zb fängt man die Runde an mit

1.Rd: *3 re, 1 li *

2.Rd: *1 li, 1 re, 2 li* und die 3. Runde wieder wie die erste. Bei Rund verschiebt sich der

 Rapport um eine Masche und dreht sich halt für jede Reihe um; dann muss man immer

 3 links 1 rechts oder 3 rechts 1 links im Wechsel stricken.

 Auf jeden Fall müssen Rechts- und LinksRippen mit "Perlmuster" oder" Krausreihen" dazwischen entstehen.

So habe ich gestrickt

 

Beim Runden stricken war das Muster dann doch viel schwieriger als ich gedacht hatte. Ich musste dauernd gucken, ob ich im richtigen Rhythmus war um die Rippen fehlerlos zu haben.  Mich hat das mit dem schwarzen Garn echte Augenkraft und Konzentration gekostet. Fernsehen dabei konnte ich nicht.

O.K. Nach dem Falschen Patent sind die grünen Streifen in 6 Reihen glatt rechts eine echte Erholung .Bei mir sind es 3, im Original nur 2 Streifen. Mein Pullover musste ja auch länger werden.

Der Streifen direkt unter dem 2-farbigen Perlmuster hat 7 Reihen.

In Brusthöhe  gibt es dann Perlmuster mit 2 Farben.

Einfaches 1 re, 1 li versetzt im Wechsel mit 1 Reihe Grün 1 Reihe Schwarz.

Der Farbwechsel ist bei Runden ganz leicht. Ab der Armöffnung  ist es hilfreich mit Rundnadeln jeweils zweimal eine Reihe von der gleichen Seite zu stricken um die Farbfäden immer auf der gleichen Seite zu haben. D.h. man strickt eine Hinreihe in Grün und setzt dann wieder eine Hinreihe natürlich im Perlmuster in Schwarz darüber. Dann kommt die Rückreihe in Grün und wieder eine in Schwarz.

 

Darüber die schwarze Fläche im Schulter Bereich ist ganz normal im Perlmuster gearbeitet.

Bei den eingesetzten Ärmeln ging es dann mit schwarzem Perlmuster wieder los.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0